Weingut Beck7122 Gols | 2005
Architekten Halbritter & Hillerbrand DI Herbert Halbritter
DI Heidemarie Hillerbrand
VIENNA | NEUSIEDL AM SEE

Optimierte arbeitstechnische Abläufe und der Zuschnitt der Grundstücksverhältnisse waren ausschlaggebend für die additive Anordnung der Funktionsbereiche. Der Verkostungsraum im Erdgeschoss und die darüber liegende Wohnung der jungen Winzerin bilden den Kopf. Lager- und Produktionshallen schließen an. Auf Grund wirtschaftlicher Aspekte und der Vorgabe einer kurzen Bauzeit, wurde das Gebäude in Leichtbauweise mit einem hohen Vorfertigungsgrad in Holztafelbauweise und wärmegedämmten Paneelen auf einer Leimbinderprimärkonstruktion konzipiert. Die mit Rankhilfen versehenen Fassadenelemente fungieren als Schattenspender in den heißen Sommermonaten und lassen das Gebäude mit den umliegenden Weingärten verschmelzen. Die grüne Arkade bildet mit der grau verputzten Oberfläche des Kopfbaues und der glatten, weinroten Blechhaut des Produktionscontainers eine Verschränkung. Der Konstruktion des Gebäudes entsprechend, wurden auch im Innenraum ausschließlich Holzgroßtafeln für die Verkleidung von Wänden und Decken und bei der Produktion von Möbeln verwendet. Einzig die Theke des Verkostungsraumes ist als monolithischer Körper der Oberfläche des Betonbodens angepasst. Der gestalterische Anspruch des Weingutes ordnet sich den traditionellen Vorgaben des Weinbaubetriebes unter und bildet eine zeitlose Symbiose mit den umliegenden Weingärten.