BTW "Neue Siedlerbewegung"1220 Wien | 2006
Architekten Halbritter & Hillerbrand DI Herbert Halbritter
DI Heidemarie Hillerbrand
VIENNA | NEUSIEDL AM SEE

Im extrem heterogenen Umfeld des Planungsgebietes soll eine klare Identität für das Gebiet geschaffen werden: Das Thema 'Wohnen im Grünen' als kollektive Sehnsucht wurde analysiert. Darauf aufbauend wurde versucht, die essentiellen Qualitäten des 'Wohnens im Grünen' in eine zeitgemäße, sozial und ökologisch verträgliche und kostengünstige Form zu übersetzen.
Zugang: Ein Haus betritt man über den eigenen Garten. Jede Wohneinheit wird demnach aus dem Freien erschlossen, über eine sensible Abfolge von Pufferzonen zwischen öffentlichem Raum und Wohnraum.

3D Landschaft: Anstatt die oft monotone Serialität von Einfamilienhaussiedlungen als identifikationsstiftendes Element zu übernehmen, wird ein 3 dimensional erlebbares Konzept der kompakten Differenziertheit vorgeschlagen, der Baukörper wird zur durchwegbaren 3d Landschaft. Innerhalb der vorgesehenen Modularität ist so eine Vielzahl an räumlichen Situationen realisierbar, eine durchdachte Abfolge von öffentlichen, halböffentlichen und privaten Freiräumen belebt diese zusätzlich.
Das gesamte Projekt ist als Holz- Mischbauweise konzipiert. Dabei bildet der Betonbau die primäre Tragstruktur in Form von Halbfertigteil-Schottwänden. Die nichttragende Gebäudehülle wird aus vorgefertigten Wandelementen aus Massivholz konzipiert, es wird ein nahezu hundertprozentiger Vorfertigungsgrad inklusive eingebauter Holzfenster angestrebt.