Haus H | 2000
Architekten Halbritter & Hillerbrand DI Herbert Halbritter
DI Heidemarie Hillerbrand
VIENNA | NEUSIEDL AM SEE

Die Aufgabe war es Lichtfülle, Reflexe und sich im Laufe des Tages und der Jahreszeiten wandelnden Effekte aufzunehmen und den Innen- und Außenraum als Lebensraum zu verbinden.
Sämtliche Wände der zum Teil unter Niveau liegenden Werkshalle wurden über die gesamten Längsseiten zum vorhandenen Garten durch Glasfronten mit großflächigen Schiebeelementen ersetzt.
Ein freistehender mit Holzpaneelen verkleideter Kubus nimmt Nasseinheiten und Schrankwände auf und verstärkt das komplexe Flächenspiel - ohne Wände - das Ineinandergreifen von Bereichen.
Der verwendete Sandstein aus der Gegend unterstreicht die Zugehörigkeit zum Ort.