Haus PF | 2005
Architekten Halbritter & Hillerbrand DI Herbert Halbritter
DI Heidemarie Hillerbrand
VIENNA | NEUSIEDL AM SEE

Von der Straßenseite verbirgt sich das Haus fast vollständig hinter einer immergrünen Eibenhecke.
Nur die Einfahrt auf den Vorplatz lässt einen Blick auf die vollständig mit voroxidiertem Kupferblech verkleidete Fassade und die überdimensionalen Garagentore zu. Einzig die Auskragung des Flachdaches und eine monolithische Betonvorlegstufe geben einen Hinweis auf den Hauseingang.
Das Konzept im dahinterliegenden Gebäude wurde hingegen gänzlich kontrovers ausgeführt. Die Einbeziehung des Außenraumes ist ein wesentlicher Bestandteil. Eingeschobene zweigeschossige Atrien, weit auskragende Terrassen mit von innen nach außen durchgehenden Bodenbelägen und begehbarem Gründach auf dem Hallenbad geben trotz der Hanglage dem oberen Geschoss den erforderlichen Freiraum. Die südseitige Gartenfront ist fast zur Gänze verglast und gibt den Blick auf den darunterliegenden Ort und den Neusiedler See frei.
Im Gartengeschoss wurden der komplette Wellness- und Freizeitbereich und die Gästezimmer untergebracht.
Materialien wurden bewusst minimiert eingesetzt. Als Bodenbelag wurden im gesamten Haus graue, geschliffene Schieferplatten und in den Schlafräumen Walnussdielen verlegt. Für Wandverkleidungen und Möbel kamen gebleichte Nuss und Wenge zur Ausführung, Duschen und Schwimmbad wurden mit emailliertem Glas ausgekleidet.