Haus R | 2006
Architekten Halbritter & Hillerbrand DI Herbert Halbritter
DI Heidemarie Hillerbrand
VIENNA | NEUSIEDL AM SEE

Die nach Südosten gerichtete extreme Hanglage mit Blick auf die Stadt und das Umland, gaben die Positionierung am obersten Rand und die Ausrichtung des Gebäudes über die gesamte Breite des Grundstückes vor.
Das Haus wird hangseitig im Obergeschoss erschlossen. Zur Straße mit einer Mauer und dem Carport abgeschirmt, öffnet sich über ein Semiatrium die Wohnebene mit vorgelagerter Terrasse. Die eingeschobene offene Stiege trennt den Privatbereich ab und übernimmt gleichzeitig die optische Verbindung zum Gartengeschoss.
In den Hang sind Nebenräume und direkter Zugang vom Carport eingegraben, davor mit direktem Gartenbezug die Zimmer angeordnet.
Dem Panorama, das man über die Kanten hinaus des freistehenden Pools' genießen kann, stellt sich nichts in den Weg. Raumhohe Glasportale und die bronzefarbigen Metallpaneele lassen das auskragende Obergeschoss förmlich über dem Hang schweben, während das weiß verputzte Gartengeschoss den Sockel bildet, der in den Hintergrund tritt.
Im Innenraum wurden fein geschliffene helle Botticinoplatten verlegt bzw. geöltes Riemenparkett aus amerikanischer Nuss. Diese Materialen wurden auch für die Wandverkleidungen in den Bädern und die maßgefertigten Möbel verwendet.